San Diego Chargers vs. Denver Broncos

Close watch: San Diego Chargers vs Denver Broncos
Im folgenden möchte ich euch einen kurzen Überblick über das Spiel San Diego vs Denver bieten.
Voraussetzung
Vor dem Spiel in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Höhe von Denver war klar, dass für San Diego nur ein Sieg zählte, müssen sie doch die letzten drei Spiel gewinnen, um noch eine Chance auf den einen letzten Play Off Platz in der AFC zu bekommen.
Nebenbei, würden sie es schaffen wären drei Teams aus der AFC West in den Play Offs.
Aber auch für Denver geht es um nicht weniger als den Number 1 Seat in der AFC. Bei den Broncos gilt es noch den Ausfall von Wes Walker zu erwähnen.
Spielbeginn
Ballbesitz Denver, Holiday mit einem starken Retourn – gefühlte 3 Pässe Manning- Touchdown! Es musste einem Angst und Bange werden um San Diego. So fehlten Manning auch nur noch 4 Touchdownpässe um Bradys Rekord einzustellen, es galt zu befürchten, dass die noch in der ersten Halbzeit passieren würde.
Es folgte der erste Ballbesitz für San Diego, die Offensive um Quaterback Philip Rivers kamen vor Energie nur so strotzend aufs Feld. Nach jedem zweiten Spielzug knallten Helme aneinander, Rivers meckerte abwechselnd mit seinen Recivern und den Schiedsrichtern, am Ende des ersten Ballbesitz stand ein Fieldgoal. In Denvers nächsten Spielzug gelang es den Chargers die brutale Offense der Broncos vor der eigenen Red Zone zu stoppen und so kam Matt Prater das erste man zum Einsatz und traf aus, für ihn extrem kurzer Distanz, zum 10:3.
Doch in Folge dessen kippte das. Spiel langsam. San Diego marschierte übers Feld machte Touchdown für Touchdown, hier schaffte es vor allem Keenan Allen auf 2 TDs. Während es der Defens der Chargers Denver zwei mal zum Punten zu zwingen und das ohne einen eigenen First Down zu schaffen. Welch ungewöhnliches Gefühl für Manning und seine Mannen, doch man merkte San Diego den unbedingten Siegeswillen an, was sich auch im Ergebnis 17:10 bemerkbar machte. Doch Denver darf man niemals abschreiben, gewannen die Broncos, doch die letzten beiden Spiele trotz eines two position Rückstandes zu gewinnen.
Zweite Halbzeit
Auch die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie das Ende der ersten, wenig Raumgewinn durch Denver, aggressive Verteidigung von San Diego. Und auch in der Offensive konnten die Chargers noch einen Touchdown nachlegen, was zum Ergebnis 24:10 führte. Der folgende Angriff der Broncos brachte nichts ein, doch die Defense konnte die Chargers im darauf folgenden Angriff zum 4. und 5 zwingen in der Redzone der Chargers. Doch Linebacker Nate Irving hatte scheinbar etwas gegen einen Punt von San Diego, so dass er sich zu einem Personal Foul bewegen lies, was automatischer First Down für San Diego bedeutet. Nicht die einzige unnötige Strafe gegen Denver. Dennoch konnte der laufende Angriff gestoppt werden.
Es folgte ein Touchdown (24:17)für Denver und alles schien umso offener, als Payton Manning zügig wieder mit seinen Mannen in die Offensive gehen durfte. Doch eine Interception von Thomas Keiser lies die Hoffnungen der Broncos minimieren. Die Chargers nahmen viel Zeit von der Uhr und schlossen mit einem Field Goal ab.(27:17)
Zu diesem Zeitpunkt waren noch gut 2,5 Minuten zu spielen. Denver versuchte noch einmal alles, jedoch schaffte San Diego es die Außenlinie dicht zuhalten, so dass die Zeit runterlief und Denver nur noch ein Field Goal zum Endstand von 27:20 schaffte.
Meinung zum Spiel
Das Spiel ließ sich sehr gut angucken, eine sehr starke Leistung der Chargers die zu einem verdienten Sieg führte. San Diego bleibt also drin im Kampf um die verbleibenden Wild Card Games. Denver kann nicht zufrieden sein mit der eigenen Leistung, jedoch sind die Ergebnisse gegen San Diego traditionell nicht so gut, doch zeigt das Spiel auch was alles möglich ist in dieser Liga und wenn so ein Ergebnis im Ligabetrieb passiert, kann es genau so in den Play Off passieren und das schöne an NFL Play Offs ist, dass nach einem Spiel alles entschieden sein und da kann Denver noch so eine gute regular Season gespielt haben. Die Broncos werden am Sonntag gespannt auf das Spiel New England gegen Miami schauen, denn der seat number 1 ist weiterhin noch völlig offen.
Bei Fragen zum Football, auch gerne Regelfragen, stellt sie uns bitte einfach! Wir tun unser Möglichstes sie zu Eurer Zufriedenheit zu beantworten.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s